Sorgen um Pepe

Liebe Lesende,

gut, dass ihr mich nicht sehen könnt – so verheult wie ich bin, biete ich eher einen unerquicklichen Anblick 🙁

Grund dafür ist, wie oben zu lesen, mein Pepilottchen. Der Bub sitzt derzeit stationär beim Tierarzt :'( und das kam so:

am späten Donnerstag Abend schreckte er aus dem Schlaf hoch und begann herzzerreißend zu husten; so wie es passiert, wenn sich mal ein Haar quer in den Schlund gelegt hat. Allerdings war Pepe erst nach fast 15 Minuten durch damit. Da sich jedoch an seinem Verhalten sowohl Freitag als auch Samstag absolut nichts änderte, er frass, trank, spielte, schmuste wie immer, bin ich Vollpfosten nicht zum  TA gegangen. Erst ab Sonntagmorgen wurde er anders: stellte das Fressen ein, schnurrte nicht mehr, wollte von niemandem etwas wissen und hustete im Zweistunden Rhythmus.

Am Montagmorgen musste er brechen, ausser einem kleinen Grashalm kam natürlich nix. Also Taxi geordert (ich hab ja hier auf dem Dorf der Verdammten kein Auto……unhaltbarer Zustand!) und zum TA ins Nachbardorf. Der hat gründlich untersucht und mir die Wurzel des Übels gezeigt: ein komplett entzündeter Rachenraum mit dicken, dicken Mandeln….!?! Ausgelöst, nach seinem Dafürhalten, durch einen vollends verrotteten Backenzahn 🙁 Wie beschi..en ich mich fühlte das nicht bemerkt zu haben, brauche ich euch wohl nicht zu schildern.

Da Pepe zu dem Zeitpunkt bereits seit 28 Stunden nüchtern war, konnte er gleich zur Behandlung da bleiben. Am späten Nachmittag hab ich ihn abgeholt; der Backenzahn war gezogen worden (eine Wurzel des Zahns hatte sich vollständig aufgelöst…), Zahnstein entfernt, eine Zahnfleischtasche weggeschnitten, Rachen per Endoskop untersucht. Ausser der Schwellung durch die Entzündung hat der Doc nichts weiter feststellen können.

Also wurde der Bub eingepackt, ich bekam Traumeel und ein AB mit und….hatte eine grauenvolle Nacht 🙁

Zunächst hat er sich einmal wegen der Narkosenachwirkungen übergeben, gut, damit hatte ich gerechnet. Es blieb aber fast stündlich dieser „Husten“, der sich fast anhört wie ein einmaliges Hicksen. Um halb drei hat er so laut gehustet, gehickst oder gewürgt, keine Ahnung WAS das ist, dass er dabei förmlich einen Schrei ausgestossen hat. Bis auf Fritzi standen natürlich Mensch wie Tier aufrecht im Bett. Danach hat sich Pepe vollends zurückgezogen, unter die Couch in die hinterste Ecke. Und Mutti saß ab dann am Compi und machte das, was Tierhalter niemals machen sollten: sie googelte die Symptome…..dumm, sehr dumm!!

Da er weder etwas trinken, geschweige denn fressen wollte,  bekam ich es heute morgen dann so mit der Angst zu tun, dass ich heulend beim TA anrief. Wir entschieden gemeinsam, dass Pepe bei ihm stationär aufgenommen wird, damit zumindest die Medikamenten-Vergabe und Flüssigkeitszufuhr gewährleistet sind; er zeigte nämlich schon leichte Anzeichen einer Dehydration. So hat der TA auch die Chance ggf. einmal einen solchen Hustenanfall mitzubekommen, denn auf dem Tisch hat er keinerlei Anstalten gemacht. Auch die Lunge ist frei und es ist kein abnormales Herzgeräusch auszumachen. Der TA ist guten Mutes, dass es meinem Schatz schnell wieder besser geht und ich ihn morgen Mittag wieder abholen kann.

Und dafür brauche ich, braucht Pepito jetzt eure Daumen!

 

P1240076

 

Ach ja; alle anderen Mietzen verhalten sich ganz merkwürdig, weil ihr Mittelpunkt plötzlich so verändert ist. Da merkt man, wie wichtig Pepe für diese Gruppe ist. Fritzi ist derart verunsichert, dass er mir heute morgen glatt auf den Fuss gepinkelt hat……!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten auf Sorgen um Pepe

  1. Ach mensch 🙁 Natürlich werden hier alle Daumen gedrückt!!!! Und mach dir bitte nicht schon wieder solche Vorwürfe: Wer ahnt denn sowas?? Es ist aber bestimmt das Beste, dass der Süsse jetzt erstmal in der Klinik ist zur Beobachtung – und dann wird alles gut! Dafür drücken die Zwerglis und ich feste die Daumen und dich grad auch mit <3

  2. Flugi sagt:

    Oh nee. Das tut mir sehr leid und wir drücken ganz fest alle Daumen.

  3. Blandy sagt:

    Daumen sind ganz fest gedrückt für den Süßen

  4. Petra sagt:

    Liebe Barbara!
    Ich habe es gerade bei fb gelesen!
    Mach dir bitte keine Vorwürfe! Wie bereits geschrieben, wer ahnt denn so was!
    Er ist jetzt unter Beobachtung und Versorgung! Alles wird bestimmt wieder gut!
    Dafür drücken wir dir und Pepe hier alle Daumen und Pfoten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  5. Niklas Mietzefratz sagt:

    alle Pfötchen im Anschlg und gedrückt für dich, Kumpel! Gute Besserung!

  6. Vlexigana sagt:

    Ach Babs…. Natürlich drücken wir hier alles, was man drücken kann. Und bitte gräm Dich nicht, dass Deine Glaskugel beschlagen war. Das passiert sogar uns hauptberuflichen Hellseherinnen.
    Ach warte mal….stimmt, das sind wir ja alle gar nicht. Nur Betreuer und Betüdler von vierpfotigen Verstellungskünstlern. Und manche von ihnen sind besonders gut darin. Die Machos sind am besten. Du kamst, merktest und reagiertest. Und das ist weit mehr, als so manch anderer tut. Fühl Dich gedrückt, und wir hoffen alle, das Deine Welt morgen schon wieder heller ist.

  7. feltcat sagt:

    Liebe Barbara, ich drücke soooo fest die Daumen für Pepe! Und hoffe, der TA findet ganz schnell raus, was dem Buben fehlt! Ich drücke Dich mal<3

    • feltcat sagt:

      Barbara, ich wollte noch sagen, dass unser Sternchen Yussuff auch mal so gehustet hat und bei ihm war es ein (Zypern-) Grashalm, der ihm in die Nase gewandert war. Ich wollte es nur anmerken gell, nicht klugscheissen, Liebes! Ich drücke Dich nochmals

      • Babs sagt:

        Ich danke dir sehr, Liebes ♥ Den Grashalm hätte ich auch vermutet zunächst, doch soweit der Doc mittels Endoskop sehen konnte, war da nix. Ich hoffe, Pepe hat auch mal in Gegenwart des Arztes gehustet, damit der Mann sich überhaupt ein Bild davon machen kann.

  8. Vlexigana sagt:

    P.S. Die Anspielung auf die Machos galt übrigens meinem kölschen Kerl…. Der verschleisst meine Glaskugeln nur so.

  9. Britta sagt:

    Liebe Babs, ich habe gestern durch Iwon erfahren, dass der Pepe in der TK ist und ich will dir sagen, dass ich ihm alle Däumchen ganz fest drücke, natürlich auch an dich denke und hoffe, dass alles wieder gut wird <3 . Vielleicht kennst du mich noch von MM? Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm, du brauchst moralische Unterstützung, und die bekommst du von mir!

  10. Brigitte sagt:

    Liebe Babs – heute auch hier wie schon gestern auf anderem Wege: Daumen sind heftigst gedrückt! <3 Und in Bezug auf Vorwürfe kann ich mich Iwon nur aus vollstem Herzen anschließen! <3

  11. Petra sagt:

    Hallo Barbara!
    Irgendwie ist mein Beitrag, den ich gestern Abend hier geschrieben habe, verschwunden! 🙁
    Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen und drücke dir bzw. euch ganz fest die Daumen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  12. Petra sagt:

    Ich drücke euch weiter ganz fest die Daumen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  13. Petra sagt:

    Wie geht es Pepe inzwischen?
    Ich hoffe so sehr, dass es ihm wieder gut geht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

    • Babs sagt:

      Liebe Petra,
      danke, für die guten Wünsche <3 Es geht ihm schon wesentlich besser! Hab nur gerade online Probleme...deshalb noch kein ausführliches update. Ich hoffe, ich kriege es morgen hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.